Hubraumerweiterung

Der Hubraum oder das Hubvolumen bezeichnet für die Zylinder von Kolbenmaschinen das umschlossene Volumen, das sich aus dem Arbeitsweg des einzelnen Kolbenhubes und der wirksamen Kolbenquerschnittsfläche ergibt. Er definiert also das Volumen, das bei einem Motor durch den Hub aller Kolben insgesamt verdrängt wird. Bei gleichen Parametern (Drehzahl und effektivem Mitteldruck) ist der Hubraum ein Indikator zum Vergleich der Leistung verschiedener Maschinen und eine der Kenngrößen eines Verbrennungsmotors. Es wird zudem unterschieden nach dem einzelnen Zylinderhubraum und Gesamthubraum einer Maschine, der sich aus der Multiplikation der Zylinderhubräume mit der Zahl der Zylinder ergibt.

Durch Bearbeitung der Kolbenpleuel und der Kurbelwelle wird eine Leistungssteigerung des Motors erzielt.